Alte Brennerpass-Straße


Ihr Urlaub an der alten Brennerpass-Straße im Hotel Schuster.

Der Brennerpass war seit je her einer der wichtigsten Übergänge am Alpenhauptkamm. Der niedrigste Gebirgspass der Ostalpen wurde seit der Antike von vielen Reisenden als Verbindung zwischen Norden und Süden genutzt.
Im Laufe der Jahrhunderte passierten auch unzählige Schriftsteller und Künstler diese Gegend; unter anderem Goethe, Ibsen ….

„[...] Das Land hier an der Grenze Italiens ist wunderbar schön und das Klima ist das angenehmste, das sich denken läßt [...]“
(Henrik Ibsen, 1876)

Das Projekt "Alte Brennerpass-Straße", wurde von den  Gemeinden am Brennerpass gemeinsam ins Leben gerufen, um Reisenden diesen jahrtausendealten Alpenübergang, diese  Strasse der Begegnung und der Kultur näher zu bringen. Entdecken auch Sie diese einzigartige Gegend in der sich seit Menschengedenken Personen und Kulturen begegnen.

Das Hotel Schuster hat sich "Kunst und Literatur rund um den Brennerpass" zum Thema gemacht. So werden jedes Jahr Veranstaltungen zu diesem Thema organisiert. Wir sind dabei, eine kleine Sammlung an Werken und Texten zum Thema Brennerpass zusammenstellen, in die unsere Gäste dann gerne einen Blick werfen können.

„[...] Von Innsbruck herauf wird es immer schöner, da hilft kein Beschreiben [...] Die Karte zeigt, dass man sich an der Seite des eigentlichen großen Brenners befindet, von dem aus die Wasser sich ringsum ergießen [...]“
(Johann Wolfgang von Goethe, 1786)

Die Eröffnung der "alten Brennerpass-Straße" war am Tag der der europäischen Zusammenarbeit, den 21.09.2013.

Mehr Infos erhalten Sie hier...