Hotel Schuster mit beiden Terassen

Ort der Begegnung

"Treffn wir uns beim Schuster!" - Das sagten schon unsere Großeltern.
Südlich des Brenners, am Eingang zum Pflerschtal, im historischen Ortskern von Gossensass gelegen, ist das Hotel Schuster seit jeher ein Ort an dem sich Menschen begegnen. Zu Fuß auf dem Jakobsweg, mit dem Rad den Radweg Brenner-Verona entlang oder motorisiert auf zwei oder vier Rädern, allen bietet das Südtiroler Gasthaus eine gemütliche Unterkunft. Ganz nah an unberührter Natur im Sommer zum Wandern, Klettern, Mountainbiken und im Winter zum Skifahren, Rodeln und Skitourengehen oder ideal gelegen für Kultur- und Abenteuerausflüge nach Italien, Österreich und Deutschland.
Die Wirtsfamilie lädt Reisende und Urlauber zum nachhaltigen Genießen, Entspannen, Erleben und Entdecken ein.

Ort der Geschichte und Geschichten

Ein Haus das viel erzählen könnte...
Erstmals als "Haus mit Krautgartl" der Deutschordens-Kommende im Jahre 1685 urkundlich erwähnt hat es bereits viel Geschichte erlebt bevor es im Jahr 1751 in Familienbesitz kam.
Nach einem großen Brand im Jahr 1890 haben Maria Benedikter und Stephan Schuster - Gemeindevorsteher, Kaufmann und kaiserl. und königl. Postmeister im österreichischen Kaiserreich - das Haus wieder aufgebaut. Der Sohn Joseph Schuster und seine Ehefrau Dorothea Gröbner - Tochter des Palasthotels in Gossensass - haben 1924 den Krummerladen und das ehemalige Postlokal in eine Konditorei und Pension umgestaltet. Dorothea und ihre Tochter Erika haben das Haus in den nächsten Jahren immer wieder verbessert. Bis es im Jahr 1972 von Erika Schuster mit Gemahl Ferdinand Plank und den Kindern Gerda und Gerold vom Keller bis zum Dach renoviert wurde.
Heute führt Gerold mit seiner Frau Helga und den Söhnen Valentin und Vivian das Hotel.
das alte Caffe Schuster
Hotel Schuster alte Gaststube
Hotel Schuster das alte Ladele
Hotel Schuster die alte Konditorei
Hotel Restaurant Schuster Tiroler Spezialtiäten

Restaurant

Die regionale Küche unseres Restaurants bietet Tiroler Spezialitäten und auch mediterrane italienische Gerichte. Die Zutaten beziehen wir bevorzugt von den Bergbauernhöfen und Herstellern im Ort und des Wipptales. Vielfältiges saisonales Gemüse, Salate, Obst und Küchenkräuter kommen im Sommer auch aus unserem Bio-Garten.
Hotel Schuster unser Bio-Gemüsgarten

Raum für Nachhaltigkeit

Weil uns auch unsere Umwelt und die Zukunft wichtig sind...
Als Mitglied der Gemeinschaft für Gemeinwohlökonomie versucht unsere Familie Umwelt zu erhalten und zu schützen. Dies heißt für uns achtsam und respektvoll mit Mensch, Tier und Natur umzugehen. Ein Beispiel dafür ist unser duftender Bio-Garten in dem sich verschiedenste Vögel, Bienen und Schmetterlinge tummeln und der auch Kleinen und Großen mit seinen frischen knackigen Obst- und Gemüsesorten Freude macht.
Wiesen im Frühling in Ried bei Sterzing
Hotel Schuster Essen und Trinken
Tribulaun mit Sandessee
Hotel Schuster Eis und Kuchen
Aglesalm